Fireshot – Website Screenshots

Manchmal ist es nötig, Webseiten zu speichern, um diese vorrätig zu haben. Beispielsweise, wenn sich der Text oftmals ändert oder man die Webseite benötigt und kein Internetzugang zur Verfügung steht.

Ist es möglich Webseiten zu speichern?

Webseiten können abgespeichert und nachträglich bearbeitet werden. Die unterschiedlichen Browser wie Mozilla Firefox oder Google Chrome bieten hierfür eine „Speichern unter…“-Funktion an. Bei Firefox findet man diese beispielsweise im Menü unter „Datei“ -> „Seite speichern unter…“ oder im Kontextmenü beim Betätigen der rechten Maustaste. Das Problem ist, dass bei dieser Methode, Webseiten zu speichern viele oftmals unnötige Dateien mitgespeichert werden.

Abhilfe schaffen Tools bzw. Addons wie FireShot, die für die gängigen Webbrowser erhältlich sind und die Webseite als eine Bilddatei speichern. Kostenlose Lite-Versionen können unter Google im Internet für die gängigen Browser gefunden werden. Diesen Lite-Versionen fehlen einige Funktionen, sie sind aber ausreichend funktionsfähig.

Ist Fireshot einmal installiert, kann das Programm nach einem Neustart per Rechtsklick im Kontextmenü unter Fireshot gefunden werden. Hier kann man jetzt die gesamte aktuelle Seite, den sichtbaren Bereich oder Teile davon speichern, je nachdem, welchen Menüpunkt man von Fireshot anklickt.

Die kostenpflichtige Pro-Version verfügt zwar über mehr Optionen, im Normalfall ist die Lite-Version jedoch vollkommen ausreichend, verfügt man über ein Grafikprogramm wie Gimp beispielsweise.

Zusätzlich zum Aufnehmen der gesamten Seite oder Teilen von dieser kann im sich nach der Auswahl öffnenden Editor die Aufnahme weiter bearbeitet werden. Es können Textanmerkungen gemacht werden, die anschließend als Bild- oder PDF-Datei gespeichert werden können. Speichert man die Webseite mit eingefügten Anmerkungen als PNG-Datei, können die Anmerkungen mit dem Reiter „Select“ nachträglich verändert werden.

Fireshot fügt sich in den meisten Browsern im Hauptmenü, im Kontextmenü der Maus und als Bild in die Symbolleiste ein.

Eine weitere Methode, Webseiten zu speichern ist, die ‚Drucken‘-Funktion der Tastatur zu verwenden. Hierbei wird ein Screenshot des gesamten sichtbaren Bereiches gemacht und in die Zwischenablage kopiert. Mit einem Grafikprogramm kann die Zwischenablage mit dem Befehl ‚Einfügen‘ oder dem Tastenkürzel ‚Strg’+’V‘ abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.